Das Büro für Leichte Sprache in Schwerin

Für 20 bis 25 Prozent der Menschen in Deutschland ist Alltagssprache eine schwere Sprache. Die Gründe sind vielfältig: Ein kurzer Bildungsweg, eine Lern- oder geistige Behinderung, hohes Alter, vielleicht verbunden mit einer Demenzerkrankung.

Genau so kann ein Migrationshintergrund, das Lernen der deutschen Sprache als Fremd- oder Zweitsprache, einen Text in Alltags- oder sogar Behördensprache zu einer schwer überwindbaren Barriere machen.

Leichte Sprache, Das Büro für Leichte Sprache in Schwerin

Regeln für Leichte Sprache

Leichte Sprache folgt inhaltlich und gestalterisch einem festen Regelwerk, damit alle Menschen den Inhalt eines Textes verstehen können.

Zu diesen Regeln gehören zum Beispiel:

  • Einfache Wörter, die den Inhalt genau beschreiben
  • Eine Information pro Satz
  • Schwere Begriffe werden generell erklärt
  • Kurze Sätze – anzustreben sind höchstens 8 bis 10 Wörter
  • Keine Abkürzungen
  • Kein Genitiv, kein Konjunktiv
  • Verwendung des Aktiv statt des Passiv
  • Große Schriftgröße, einfach zu lesende Schriftart
  • Keine Kursivschrift
  • Grafiken und Fotos illustrieren den Inhalt

Leichte Sprache ist weder „Babysprache“ noch falsches Deutsch. Die Universitäten Hildesheim und Leipzig stufen sie als eine Variante des Deutschen ein. Und deshalb gibt es seit 2016 auch einen Duden für Leichte Sprache!
Mittlerweile sind Behörden dazu verpflichtet, Bescheide und öffentlich-rechtliche Verträge auch in Leichter Sprache zu erläutern. Das Behindertengleichstellungsgesetz fordert darüber hinaus dazu auf, Informationen vermehrt auch in Leichter Sprache zur Verfügung zu stellen.
Immer mehr Unternehmen und Organisationen erkennen, dass sie ihre Kommunikation mit der Zielgruppe bzw. den Kundinnen und Kunden um Angebote in Leichter Sprache erweitern müssen, um alle gewünschten Adressatinnen und Adressaten zu erreichen.
In Mecklenburg-Vorpommern geht die Landeshauptstadt Schwerin mit gutem Beispiel voran: Alle wichtigen Bereich des Online-Bereiches der Stadt Schwerin sind auch in Leichter Sprache abzurufen.
Auch Sie wollen die ihnen fehlenden 20 bis 25 Prozent Adressatinnen und Adressaten erreichen?
Der konkrete Ablauf sieht so aus:I

  • Sie teilen mir mit, welche bereits vorhandenen Texte in Leichte Sprache übertragen werden sollen
  • Wir legen zusammen fest, welche Kernbotschaften enthalten sind
  • Ich mache Ihnen einen Kostenvoranschlag und wir besprechen einen Abgabetermin
  • Der Text wird in die Leichte Sprache übertragen
  • Der Entwurf wird von einem oder mehreren Testlesern geprüft und ggfls. nachgebessert
  • Nach der Abgabe erfolgt die Rechnungsstellung
Share on print
Druck
Share on email
Email
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit